Zuckertüten, genäht und gebastelt

Als ich die Fotos für diesen Post hochgeladen habe, habe ich festgestellt,

dass die vom letzen Jahr immer noch

auf der Festplatte vor sich hin dümpeln.

Dann wird das hier also ein Sammelpost.

Dieses Jahr durfte ich drei Schulanfänger (hoffentlich) glücklich machen.

Von dieser Tüte gibt es nur ein schnelles Handyfoto von der Übergabe.

Ein Einhorn war gewünscht und passend dazu habe ich ganz viele Filzrosen

nach dem Ebook „Zauberhafte Haarreifen“ von Renate gebastelt.

Weiter ging es mit einer Rennauto-Tüte.

Die Räder sind alte Klebebandrollen, mit Wellpappe umklebt.

Für die Felgen habe ich Eisbecher von innen silbern angemalt.

Der Rennfahrer selbst ist eine halbe Styroporkugel,

geschützt durch einen Salatdosendeckel.

Ein tolles Upcyclingprojekt sozusagen.

Auf dem Spoiler prangt der Name des künftigen Schulanfängers.

Zum Verschließen der Zuckertüte gab es ganz viel „Feuer“!

Für diese Tüte gab es folgende Vorgaben:

Lila und Papagei.


Zum Glück habe ich dieses Ebook gefunden.

Der Papagei kann von der Tüte abgemacht werden

und man kann damit spielen.

Viele bunte Blüten und eine Blätterranke schmücken den oberen Rand.

Als Spitze verwende ich immer eine aus Holz,

die werten die Zuckertüte auf und machen sie stabiler.

Den Namen und die Klasse habe ich aus Wolle geklebt.

Diese Zuckertüte hat mich einige schlaflose Nächte gekostet

ich hatte einige Knoten im Kopf.

Zuerst habe ich Stück für Stück die Meerjungfrau genäht.

Den Bikini und die Blüte habe ich gehäkelt.

Auch kleine gehäkelte Fischlein leisten der Meerjungfrau Gesellschaft.

Diese Tüte wird mittlerweile als Kissen genutzt, was mich sehr freut.

Und ist es euch aufgefallen?

Ich trage ein selbstgenähtes Kleid, was schon eine Seltenheit ist.

Dafür habe ich mir zum ersten Mal eine Burda-Zeitschrift gekauft.

War ganz schön kompliziert,

sich auf den Schnittmusterbögen zurechtzufinden.

So schnell werde ich die nicht wieder benutzen.

Nun wünsche ich allen ABC-Schützen einen gelungenen Schulstart

und viel Freude beim Lernen.

Welche Zuckertüte gefällt euch am besten?


Liebe Grüße


Verlinkt bei:

Creadienstag

Handmade on tuesday

The creative lover

2 Kommentare bei „Zuckertüten, genäht und gebastelt“

  1. Ach Ina 😍😍

    Natürlich habe ich gesehen, dass du ein Kleid trägst. Sofort! Und es steht dir soooo gut!

    Aber Burda 🙈🙈
    Da gruselt es mich direkt und ich erinnere mich mit Schrecken an meine erste (und letzte) Burdabluse…

    Mein Favorit ist natürlich die Meerjungfrau 🙂

    Was für eine Arbeit!
    Aber sie sind alle toll.
    Und sehr besonders.
    Und von dir!

    Liebste Grüße
    von
    deiner Sabine 🌈

  2. Wow, jede Zuckertüte ist toll und ganz besonders! Als Kind hätte ich wahrscheinlich die Meerjungfrau oder die Papageien-Tüte am tollsten gefunden. 🙂 Wie genial, dass man den Papagei nachher abnehmen und damit spielen kann. Das hätte mir gefallen. Ich bin beeindruckt von deinen vielen kreativen Ideen, Ina, und dein Kleid sieht natürlich auch spitze aus. 😀

    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar