Tante Hertha

Hier geht es auf alle Fälle weiter, ich hab getan, was mir möglich war und
gefordert wurde und denke, jetzt ist es gut so.
Ich hoffe, dass ganz viele Blogger meinem Beispiel folgen bzw. zurückkommen.
Schade genug, dass einige Linkpartys eingestampft wurden.
Dabei habe ich doch noch so viel zu zeigen!!!
Diese meine erste Tante Hertha zum Beispiel.
Beim Müritznähtreffen genäht und seitdem rauf und runter getragen!

Weil ich den tollen Bio-Jacquard vom Lillestofffestival nicht versauen wollte,

habe ich tatsächlich zuerst ein Probeteil genäht.
Ich war mir bei der Größe nicht sicher, deshalb habe ich ab Taille noch Weite zugegeben.
Mit dieser Änderung habe ich dann auch das gute Stück genäht.
Hier kann man den Stoff besser sehen, inklusive des kleinen Labels aus Oilskin.
Hier mit Wäschekreide beschriftet.
Weil ich mich zuerst nicht entscheiden konnte, welche Stoffseite mir besser gefällt,
habe ich diese Tante Hertha zum Wenden genäht.
Die eigentlich linke Stoffseite gefällt mir fast noch besser!
Deshalb habe ich alle Ränder auch nach von links auf rechst geklappt
und mit einer Covernaht umgenäht.
Den äußeren Rand habe ich “roh” gelassen, mag ich sehr so.
Innen sieht man die wunderschönen Covernähte!
Ich bin ja begeistert!
Irgendwann werde ich auch eine besitzen!
Die schrägen Raglan- und alle anderen Nähte habe ich mit Fakecovernähten verziert.
Ihr erinnert euch, dass ich dem ursprünglichen Schnittmuster Weite zugegeben habe?
War dann doch zuviel… *lach*
 Da haben wir es wie bei echten Katalogfotos gemacht.
Wofür diese Klammern doch alles gut sind!
Ihr seht, wir hatten so viel Spaß beim Fotografieren!!!
Wieder zu Hause, habe ich die schrägen Fakecoverseitennähte wieder aufgetrennt und auf die ursprüngliche Weite genäht.
Jetzt bin ich rundum zufrieden, brauche keine Stoffklammern mehr
und habe auch schon die nächste Hertha so genäht.
Ende gut- alles gut, oder?
Liebe Grüße
Verlinkt bei:

10 Kommentare bei „Tante Hertha“

  1. Danke für das Lachen am frühen Morgen, hab ich gebraucht nachdem ich die halbe Nacht von dsgvo geträumt habe 😉 Ich bleibe auch, aber nicht bei Blogger.
    Die Klammern sind höchst professionell 🙂 Tante Hertha mag ich sowieso und immer, toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

  2. Der Spaß beim Fotoshooting ist dir anzusehen. Und mir gefällt die rechte Seite besser!

    Gruß Marion

  3. Ahhh so macht man das in den Katalogen. Wieder was gelernt, lach.
    Schön das du auch noch da bist, liebe Ina! Auch wenn ich mich gerade sehr im Offline_leben bewege, wäre es schade, dich nicht mehr zu sehen.
    Tolle Kulisse und es freut mich, das du tolle Tage hattest <3

    Herzliche Grüße
    Janin

  4. Für was so Klammern gut sind;-) deine Tante Hertha sieht gut aus. Ich mag Jaquardstoffe.
    Liebe Grüsse
    Angy

  5. Hihi, witzig, dass du die Outtakes mit verwendet hast 😂
    Dass ich deine Tante Herta mag, weißt du ja.
    LG Jasmin

  6. Dein Shirt sieht toll bequem aus und die Bilder sind der Hit!
    LG Melli

  7. Ich mag die Jaquardstoffe auch, sehr schön.
    Tolle Bilder sind das, dein Lachen steckt an.
    Sei lieb gegrüßt von
    Heike

  8. Ein tolles Shirt und perfekte Katalogtricks �� schön, dass du auch noch weiterbloggst !!

    Ganz liebe Grüße Evelyn

  9. Mega, dass du die Outtakes auch verwendet hast 😀 Was war das für ein tolles Fotoshooting, ich krieg mich grad nicht wieder ein, so muss ich wieder herzhaft lachen. Das machen wir beim nächsten Mal unbedingt wieder. Gleicher Ort 🙂 nur andere Zeit.
    Deine Hertha ist toll geworden und die ganze Mühe hat sich echt gelohnt!
    Liebste Grüße
    Jana

  10. Ende gut, alles super gut ♥ und wie schön, dass du noch da bist! ♥
    ich drück dich lieb du lieber Inaschatz!
    mit herzlichen Vermissdichgrüßen, Gesine

Schreibe einen Kommentar